Opening Hours : Monday to Friday - 9am to 5pm GMT+2
  Contact : +90 542 546 36 33

Eizellspende

 Medizinische Gründe für eine Eizellspende:

 

In der heutigen Zeit heiraten Frauen immer später und planen Ihren Kinderwunsch, wenn Sie älter als 30 Jahre sind. Leider nimmt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, ab dem 38. Lebensjahr sehr schnell ab.

 

Wenn mehrere IVF/ICSI-Zyklen nicht erfolgreich sind, sollte das betroffene Paar über eine Eizellspende nachdenken. Es kann sein, dass die Eizellen keine gute Qualität haben oder die Eierstöcke nicht auf die Stimulation ansprechen. Auch eine Chemotherapie in der Vergangenheit kann ein Grund sein.

Eine Eizellspende ist dann die einzig realistische Chance auf eine Schwangerschaft. Befindet sich die Frau schon in der Menopause kann sie mittels einer Eizellspende trotzdem schwanger werden.

 

Da bei einer Eizellspende die Eizellen einer fremden Frau verwendet werden, sollten vor Beginn folgende Fragen angesprochen werden:

 

  • Nach welchen Kriterien werden die Spenderinnen ausgewählt
  • Welche Untersuchungen müssen die Spenderinnen machen, bevor sie als Spenderin akzeptiert werden?
  • Welches sind die Rechte für die Spenderin, die Empfängerin und das Kind?

 

Unsere Spenderinnen sind zwischen 20 und 28 Jahre alt. Eine Spenderin kann nur 3-mal Eizellen spenden. Unsere Spenderinnen sind meistens Studentinnen.

Die Eizellspende erfolgt anonym, die Spenderin hat keine Rechte an dem Kind.

 

Folgende Untersuchungen müssen die Spenderinnen machen, damit Sie als Spenderin akzeptiert werden:

 

  • Thalassämie
  • Hepatitis B
  • Hepatitis C
  • Phenylketonurie
  • Zystische Fibrose (Mukoviszidose)
  • HIV
  • VDRL (Syphilis)
  • Cytomegalovirus

 

Die Spenderin muss all diese Untersuchungen erfolgreich bestehen.

 

Der Ablauf einer Eizellspende:

 

Nachdem die Empfängerin die Spenderin ausgesucht und den Behandlungszeitpunkt festgelegt hat, kann diese beginnen.

Die Empfängerin beginnt mit der Vorbereitung auf die Eizellspende in ihrem Heimatland. Entweder bei ihrem Arzt oder in einer unserer Partnerkliniken. Sie muss täglich Medikamente einnehmen, um die Gebärmutterschleimhaut auf den Transfer vorzubereiten. Nach ca. 12 Tagen fliegt das Paar nach Zypern um sich dort auf den Transfer vorzubereiten. In der gleichen Zeit erhält die Spenderin Medikamente um die Eizellen reifen zu lassen.

Nach der Ankunft in Zypern muss der Partner sein Sperma spenden und die Eizellen werden punktiert. Am gleichen Tag erfolgt die Befruchtung der Eizellen mittels ICSI. Nach 3 oder 5 Tagen werden maximal 3 Embryonen in die Gebärmutter der Empfängerin transferiert. 12 Tage später kann diese dann den Schwangerschaftstest machen.

Wenn die Empfängerin die Vorbereitung in ihrem Heimatland macht, müssen Sie nur 8 Tage nach Zypern reisen. Wenn die Vorbereitung komplett in unserer Klinik durchgeführt wird, müssen Sie 18 Tage nach Zypern reisen.

 

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns.

IVF CYPRUS