Opening Hours : Monday to Friday - 9am to 5pm GMT+2
  Contact : +90 542 546 36 33

FAQ

Häufig gestellte Fragen:

 

  1. An welchem Tag nach Beginn der Stimulation erfolgt die Punktion?

Die Punktion erfolgt ca. am 12 Tag

 

  1. Überwachung während der Stimulation:

Welche Untersuchungen (Blutuntersuchungen und Ultraschall) erfolgen normalerweise während der Stimulation?

Die Bestimmung des Progesteron- und des Östrogenwert und die Größe des Follikel bestimmen den Zeitpunkt der Punktion.

Wie wird der richtige Zeitpunkt für die Punktion bestimmt?
Die Eierstöcke werden mittels Ultraschall untersucht. Ausschlaggebend für die Punktion ist die Größe des Follikels.

Wie viele Eizellen werden normalerweise punktiert?

Im Schnitt werden 10 – 12 Eizellen punktiert.

  1. Eizellpunktion

Erfolgt die Punktion unter Narkose?

Sie erhalten während der Punktion ein Beruhigungsmittel, sie werden keinerlei Schmerzen verspüren.

Benötige ich ein Schmerzmittel nach der Punktion?

Nach der Punktion bekommen Sie ein leichtes Schmerzmittel.

  1. Können wir etwas tun, um die Qualität der Eizellen oder des Spermas zu verbessern? (z.B. Änderung des Lebensstil oder Nahrungsergänzungen)

Momentan können Sie nichts machen um die Qualität der Eizellen oder des Sperma zu verbessern. Hören Sie ggf. mit dem Rauchen auf.

  1. Embryotransfer

Wie viele Tage nach der Punktion erfolgt der Transfer?

Der Transfer wird am 3. oder 5. Tag nach der Punktion durchgeführt

Wie viele Embryonen transferieren Sie normalerweise?

Normalerweise transferieren wir 2 bis 3 Embryonen

Wie klassifizieren Sie die Embryonen?

Die Klassifizierung der Embryonen geschieht anhand der Anzahl und des Erscheinungsbilder der Zellen (Blastomeren).

Frieren Sie grundsätzlich alle „übrigen“ Embryonen ein?

Embryonen werden nur dann eingefroren, wenn die Entwicklung sehr gut ist, oder Sie es wünschen.

  1. Welche Medikamente muss ich außerdem nehmen?

Nach dem Embryotransfer bekommen Sie noch Aspirin und Kortikosteroide.

  1. Nach wie viel Tagen nach dem Transfer kann ich wieder nach Hause fliegen?

Sie können 1- 2 Tage nach dem Embryotransfer nach Hause fliegen.

  1. Muss ich mir die Medikamente nach dem Transfer zu Hause selbst kaufen?

Sie erhalten von uns alle benötigen Medikamente mit nach Hause, die Sie bis nach dem Schwangerschaftstest benötigen.

  1. Welche Risiken gibt es bei der Behandlung?

Jede Frau reagiert anders auf die Stimulation, bei einer Überstimulation wird der Zyklus beendet. Dies geschieht aber auch, wenn die Eierstöcke gar nicht auf Stimulation reagieren.

Die Behandlung kann auch abgebrochen werden, wenn keine Spermien bei der TESE gewonnen wurden.

Empfängerinnen bei einer Eizellspende:

 

  1. Welche Medikamente sind für die Vorbereitung notwendig?

Wenn Sie noch Ihre Regelblutung haben, bekommen Sie Medikamente mit dem Wirkstoff Leuprolide Acetate und mit Östrogen.

Wenn Sie keine Regelblutung mehr haben, bekommen Sie nur Östrogene.

  1. Wie lange dauert es, bis das Endometrium für den Transfer vorbereitet ist.

Die Vorbereitung dauert ca. 13 – 15 Tage, es werden alle 2 – 3 Tage Ultraschalluntersuchungen durchgeführt.

  1. Was passiert, wenn Probleme bei der Vorbereitung auftreten?

Der Zyklus kann jederzeit beendet werden. Allerdings muss der Grund für die Probleme gefunden und evtl. beseitigt werden.

  1. Welche Eizellspenderinnen haben Sie?

Unsere Spenderinnen sind meistens von Zypern. Wir haben auch Spenderinnen aus Osteuropa, sowie farbige Spenderinnen aus Afrika

  1. Wie viele Embryonen bekommt die Empfängerin?

Sie bekommen 3 frische Embryonen

Andere Fragen:

  1. Kann die Behandlung kombiniert in meinem Heimatland und Zypern stattfinden?

Ja, wir arbeiten auf Ihren Wunsch gerne mit Ihrem Arzt zusammen. Wir haben auch einige Partnerärzte in Deutschland und Österreich. Wenn Sie die Behandlung bereits in Ihrem Heimatland beginnen, müssen Sie nur 8 Tage in Zypern sein. Ansonsten dauert Ihr Aufenthalt 18 Tage.

  1. Haben Sie ein „All-inclusive-Programm“?

Ja, gerne arrangieren wir für Sie auch die Übernachtungen sowie den Transport.

Frieren Sie überzählige Embryonen ein?

Ja, wir kryokonservieren ihre Embryonen gerne für einen späteren Transfer.

IVF CYPRUS